Istanbul Sehenswürdigkeiten und Top 10 Liste

 
Die Skyline von Istanbul
 
Wer auf Städtereisen die schöne Mischung aus moderner Großstadt und traditionsreichem Leben liebt, der sollte eine Reise nach Istanbul erleben und sich die Top 10 der Sehenswürdigkeiten dieser großartigen Stadt anschauen. Man sollte sich immer vorher informieren was man anschauen kann in der Stadt.
 
1. Kapali Carsi
 
Der große Basar in Istanbul ist orientalische Lebensfreude beim Einkaufen. Die Urmutter der Einkaufsmärkte ist so bunt und vielfältig in seinem Angebot, dass Shopping hier zu einem einmaligen Erlebnis werden kann. An 5000 Ständen erhält der Käufer die schönsten Souvenirs und hier bietet sich die Chance für alle, die im Urlaub auch mal etwas ganz Unnützes zu kaufen. Schmuck, Kleider, Keramik oder Hausschuhe, wer nach Istanbul reist, der sollte immer einen leeren Koffer bei sich haben, den er auf diesem Basar füllen kann.
 
Kapali Carsi
 
2. Die Blaue Moschee
 
Das momumentale Bauwerk stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde zu Ehren des Sultan Ahmet Camii errichtet. Wo seit dieser Zeit die Blaue Moschee steht, dort war früher der Große Palast angesiedet, als Istanbul noch unter dem Namen Konstantinopel in aller Welt bekannt war. Mit seinen Türmen und dem beeindruckenden Kuppelbau ist die Moschee ein der beliebtesten Motive für Hobbyfotografen und viele bewundern besonders die gefliesten Wände des Bauwerks, die im schönsten Blau zu sehen sind. Der Hof der Moschee, aber auch der Innenraum sind wirklich beeindruckend, wobei die riesigen Säulen und die Fenster aus buntem Glas dieses Gebäude zu einer wunderbaren Sehenswürdigkeit machen.
 
Blaue Moschee
 
 
 
 
3. Die Galatabrücke
 
Wo einst kleine Ruderboote die Menschen vom Stadtteil Fatih zum Stadtteil Beyoglu brachten, da entstand im 19. Jahrhundert die Galatabrücke, die heute noch die Besucher der Stadt Istanbul begeistern kann. Schon im Jahr 1845 wurde hier eine Holzbrücke errichtet, die aber im Jahr 1912 in eine Eisenbrücke umgewandelt wurde. Heute ist die Pfeilerbrücke für Fußgänger und Fahrzeuge ausgerichtet und sie kann mit einer Länge von 466 Metern und einer Breite von 25 Metern begeistern. Wer nach besonders schönen Motiven in Istanbul sucht, der sollte die Brücke in der Dunkelheit fotografieren, wenn die Galatabrücke in unzählige Lichter getaucht ist.
 
Galatabrücke
 
4. Das Goldene Horn
 
Dort wo der europäische Teil von Istanbul in einen nördlichen und südlichen Bereich geteilt wird, da kann der Reisende die landschaftliche Schönheit dieser Stadt mit einer Bucht wie dem Goldenen Horn erleben. Hier kann der Blick aus einer höheren Position garantiert bezaubern und auch eine Wanderung entlang der 7 km langen Bucht kann zum unvergesslichen Urlaubserlebnis werden. Namensgeberin ist die Nymphe Keroessa, deren Sohn der Stadtgründer Byzas sein soll. Schon in der Antike war das Goldene Horn für die Strategen dieser Zeit sehr wichtig, sodass sie hier eine der ersten Brücken der Stadt Istanbul bauten.
 
Goldene Horn
 
5. Der Dolmabahce Palast
 
Am Ufer des Bosporus erhebt eines der schönsten Bauwerke der Stadt und der Dolmabahce Palast war seit der Mitte des 19. Jahrhunderte sogar das Zuhause der Sultane der Stadt. Auf eine Länge von 600 Metern und einer Fläche von 45000 m²kann der Besucher beeindruckende 68 Baderäume, 6 Hamam, 285 Zimmer und 46 Säle besichtigen. Mit Fug und Recht kann man die Ausstattung des Palastes als hochherrschaftlich bezeichnen, wobei die sagenhafte Menge von 14 Tonnen Gold bei der Gestaltung verwendet wurde. Ob der größte Kronleuchter der Welt oder andere Designschönheiten, dieser Palast sollte einfach zu jeder Besichtigungstour durch Istanbul dazugehören.
 
Dolmabahce Palast
 
 
 
 
6. Der Topkapi Palast
 
Schon im Jahr 1453 begannen die ersten Bauarbeiten an diesem Palast und er wurde als Verwaltungszentrale des Osmanischen Reiches bekannt. Hier lebten Sultane, sodass sie hier ihren Regierungs- und Wohnsitz hatten. Wie es die türkische Tradition vorschreibt, so besteht aus dieser Palast aus einigen Gebäuden, zu denen noch ein großer Garten gehört. Zu den Hochzeiten der Sultane lebten hier fast 5000 Menschen, sodass der Palast wie eine eigene Stadt war. Besucher des Palastes lieben den Ausblick auf die Stadt Istanbul und die wunderbare Aussicht auf das Goldene Horn und den Bosporus.
 
Topkapi Palast
 
7. Die Hagia Sophia
 
Sucht man nach einem Wahrzeichen der Stadt, dann wird wohl immer wieder die Hagia Sophia genannt werden. Die ersten Baumaßnahmen begannen im 6. Jahrhundert und im Laufe der Jahrhunderte hatte das beliebte Gebäude verschiedene Funktionen. So war hier erst eine Kiche ansässig, danach eine Moschee und heute kann der Urlauber hier ein interessantes Museum besuchen. Für den Architekturfan ist das Bauwerk so faszinierend, weil es die unterschiedlichsten Akzente miteinander verbindet. Selbst als Krönungskirche erfüllte sie ihren Zweck und heute staunt der Besucher über die Pracht und Ausstattung sowie die vielen Minarette.
 
Hagia Sophia
 
8. Der Yildiz Park
 
Ein schönes Stück Natur inmitten einer pulsierenden Großstadt und eine wunderbare Ruhezone ist der Yildiz Park. Auf einer Fläche von 160 Hektar können sich die Bewohner der türkischen Großstadt von der Hektik des Alltags erholen und sich an schönster Natur erfreuen. In früheren Zeiten als Jagdrevier genutzt, kann sich der Besucher von heute einfach nur umgeben von vielen Naturschönheiten erholen. Eschen, Zedern, Eiben und Pinien zeigen sich hier in voller Pracht und auch Limetten, Lorbeerblätter, Zypressen und Stieleichen wollen den Betrachter erfreuen. Wildpflanzen gibt es hier mit großer Vielfalt und in den alten Pavillonen des Parks kann sich der Besucher auf Tee und türkische Spezialitäten freuen.
 
Yildiz Park
 
 
 
 
 
9. Die Theodosianische Mauer
 
Ein besonderes Bauwerk ist die Theodosianische Mauer, die heute gut restauriert in Istanbul zu bewundern ist. Die Landmauer wurde im 5. Jahrhundert erbaut und diente zur Abwehr von Feinden. Sie gilt als die Befestigungsanlage mit dem größten Erfolg und heute gilt als Dreifach-Wallsystem aus der Spätantike als wirklich sehenswert. Den Betrachter erstaunt die Anzahl von Toren und Türmen, die immer wieder dafür sorgten, dass Konstantinopel nicht seinen Feinden anheim fiel. Heute beeindruckt die solide Bauweise, die zwar auch restauriert werden musste, die aber die Jahrhunderte bestens überstanden hat.
 
Theodosianische Mauer
 
10. Das Archäologische Museum in Istanbul
 
Möchte man auf einer Reise in diese faszinierende Stadt die Ursprünge des Osmanischen Reiches ergründen, dann sollte man dieses Museum nicht verpassen. Mit um die 15000 Exponate bietet es lehrreiche und unterhaltsame Stunden, wenn man eine Besichtigung machen wird. Ägypten, Babylon, Sumerien oder Assyrien, in diesem Museum erwacht die Zeit der Antike und der Besucher kann sich auf viele Einblicke in die Kultur dieser Zeit freuen. So ist der Alexandersarkophag ein Highlight der Ausstellung, aber ebenfalls sollte man die phönizischen Inschriften nicht verpassen. Und wer den Saal 18 besucht, der wird hier sogar den alten Götter Griechenlands begegnen, wenn man die riesige Statue des Zeus bewundern kann.
 
Archäoligisches Museum
ImpressumDatenschutzBildnachweiswww.las-vegas-sehenswuerdigkeiten.de